Natürlich

Hast Du Dich auch schon mal gefragt, warum Walliser Aprikosen im Hochsommer so saftig und unglaublich aromatisch schmecken? Natürlich! Die knall-orange-farbenen Früchtchen wachsen (zum Glück!) nicht in einem Labor nach einem ausgeklügelten Geheimrezept, sondern in einer lebhaften Region mit eisigen Temperaturen im Winter und tropischen Phasen im Sommer. Perfekte Bedingungen, die die besten Aprikosen des Jahres benötigen. Das ist nur ein Beispiel unserer saisonalen Schätze.

Es ist wichtig, dass wir uns mit der Saisonalität befassen und, dass wir uns hinterfragen, woher das Gemüse, das Fleisch, das Ei (usw.) stammt, das wir geniessen möchten. Es geht um das langfristige Bewusstsein und um das Wissen, dass wir uns schon zu Urzeiten angeeignet haben. Leider ist dies mit der Zeit etwas vergessen gegangen. Stress, Zeitnot, andere Wichtigkeiten und das sinnlose Angebot mit Produkten aus aller Welt zu jeder Jahreszeit in unseren Läden dürfen uns aber nicht davon abhalten, bewusst und vor allem vernünftig mit der eigenen Ernährung und der Natur, von der wir uns bedienen, umzugehen.

Achte doch beim nächsten Einkauf mal auf die Ursprungsregion oder ein renommiertes Label (wie MSC, Bio Knospe, Freiland) und ich bin mir fast sicher, Du legst das ein oder andere Produkt wieder ins Regal zurück.

Glaub’s mir, je mehr Du Dich mit saisonalen Produkten auseinandersetzt, je mehr hast Du Spass am Genuss von eben diesen Stars, die im saisonalen Rampenlicht stehen. Du erwartest sie mit Freude, denn meist gibt es sie nur für eine kurze Zeit. Das ist etwas Schönes und Spezielles, was uns die Natur zur Verfügung stellt. Ich nenne das Luxus.