Internationale Rundreise

Mit nur einigen Resten lassen sich tolle Gerichte umsetzen. In diesem Fall haben es Fusilli, Sojasauce, Poulet, Äpfel und Rüabli zu einer kulinarischen Rundreise von Italien, über Asien und zurück in die Schweiz geschafft.

.

Dazu habe ich 1 Pouletbrüstli in Streifen geschnitten und diese ca. 15 Minuten mit 2 EL Sesamöl, 2 EL Sesamsamen und 2 EL Sojasauce mariniert. In dieser Zeit habe ich 1 (etwas schrumpfligen) Apfel und 1 Rüabli gewaschen und in kleine Scheiben resp. Spalten geschnitten. In einer Pfanne habe ich erst die Rüablispalten scharf angebraten, dann die kleineren und weicheren Apfelstüggli dazugegeben, dann mit etwas Sojasauce abgelöscht und mit ca. 2 EL Honig beträufelt. Dann kommen die Fusilli ins Spiel resp. in die Pfanne. Kurz durchschwenken und zum Schluss das Fleisch samt Marinade dazu. Ca. 5 Minuten auf hoher Stufe und während ständigem Schwenken fertig braten. Für einen Farbtupfer sorgen Kräuter oder wie hier auf dem Bild (getrocknete Bergblüamli).

En Guata! 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.