Cream Cheese Cake

Ein mittlerweile 5 Jahre altes Stück Papier, das mir dazumal eine liebe Bekannte und einstige Arbeitskollegin ausgehändigt hat, hat es endlich ganz nach vorne geschafft. Jaaa, Frölein V Dein Rezept habe ich endlich gebacken (ich, die eher auf no-bake-cakes steht). 😉

In diesem Sinne ist es mir – nach gelungenem Geschmacks- und Umsetzungstest – eine Ehre, V’s Originalrezept für den sehr leckeren Cream Cheese Cake zu “V”erraten. 😛

Für den Teig:
100g Butter
200g Zwieback oder Butterkekse
1 Prise Zimt
1 Päggli Vanillezucker

Für den Belag:
4 Eier
200g Zucker
800g Frischkäse (z.B. Philadelphia)
2 EL Zitronensaft
200g Crème fraiche
1 Päggli Vanillezucker

Butter schmelzen und abkühlen lassen. Zwieback in einem Plastikbeutel ganz fein zerbröseln. Butter mit “Brösmali”, Zimt, Vanillezucker vermischen und als Boden in die ungefettete Springform geben – gut andrücken.
Den Backofen auf 150 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Eier und Zucker mit dem Mixer schaumig schlagen. Frischkäse löffelweise dazugeben und gut unterschlagen. Zitronensaft zufügen und nun die Masse in die Form füllen.
Kuchen in der Ofenmitte ca. 1 Stunde backen. Crème fraiche mit Vanillezucker mischen und auf dem Belag verteilen. Nochmals rund 10 Minuten fertigbacken. Den Kuchen in der Form auskühlen lassen und nach Belieben – so wie ich – mit Beeren, Früchten dekorieren.

“V”iel Spaaass bim Bacha! 😉