Süss-saure Champignons

Was mache ich mit rund einem Kilo frischer Champignons (Danke L. für das Geschenk 😉 )?

Einen grossen Topf voll Pilzrahmsauce für Crèpes, 78 gefüllte Champignons für den Grill, 2 kg Pilz-Tatar mit Kräutern…? Diese und unzählige weitere Ideen für die Verwertung meines Pilz-Geschenks scheiterten. Hätte ich das Haus voller Gäste gehabt, hätten diese Einfälle durchaus Sinn gemacht. Aber in einem Single-Haushalt erscheint mir das Konservieren für später als vernünftige Zubereitungsart.

We are the champi(gn)ons!

Aus diesen Zutaten bekommst Du  3 Gläser von je 2.5 dl Inhalt:

_700 g Champignons
_3 Knoblauchzehen
_einige Lorbeerblätter
_1 TL Pfefferkörner schwarz
_1 TL Salz
_2 Esslöffel RohZucker
_4 dl Weisswein*
_2 dl Wasser

Zuerst die Pilze gründlich rüsten. Die Stiele sauber anschneiden und je nach Grösse die Pilze halbieren oder vierteln. In einem grossen Topf Salzwasser zum Kochen bringen, die Pilze darin 1 Minute sprudelnd kochen lassen. Abgiessen und gut abtropfen lassen. Den Chnobli ebenfalls rüsten und in feine Scheiben schneiden. Chnobli zusammen mit Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Salz, Zucker, Wein und Wasser aufkochen. Die Pilze in den Sud geben und 5 Minuten kochen lassen. Nun die Gläser heiss ausspülen und abtropfen lassen. Die Champignons mitsamt Sud heiss in die heissen Gläser füllen und mit dem Sud gut bedecken. Sofort verschliessen. Jetzt eine Woche warten und die Pilze ziehen lassen, dann geniessen. Die geöffneten Pilz-Konserven können im Kühlschrank einige Wochen bis Monate aufbewahrt werden.

*Natürlich kannst Du statt Weisswein auch Weissweinessig verwenden.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.