Knuspermandeln

Mit diesem Apérosnack stellst Du Chips und Bretzeli ganz klar in den Schatten. Und mit diesem knusprigen Powersnack wird das nächste Nachmittagstief ein Kinderspiel – ohne meine Knuspermandeln gehe ich selten mehr aus dem Haus. Nicht nur weil sie so schnell gemacht sind, auch weil sie mir soooo wahnsinnig gut schmecken. 😉

Was Du für 2 mittelgrosse Gläsli brauchst:

_200 g Bio-Mandeln
_1 Eiweiss vom glücklichen ei, äh huhn!
_Fleur de Sel
_nach Geschmack weitere Gewürze

Am besten heizt Du gleich den Ofen ein, und zwar auf 170 Grad (Umluft) oder 180 Grad (Ober- und Unterhitze). Dann nimmst Du ein grosses Backblech, auf dem Du 200 g ungeschälte Mandeln verteilst. Ab damit in den Ofen für rund 15 Minuten. Gut beobachten und gut riechen. Sollte es etwas zu braun aussehen und „duften“, sofort reagieren und die Mandeln schon früher aus dem Ofen nehmen.

In der Zwischenzeit trennst Du das Eiweiss vom Eigelb und schlägst das Eiweiss von Hand mit einer Gabel oder dem Schneebesen leicht auf (es soll kein Eischnee geben). Würze das Eiweiss wie Du es resp. Deinen späteren Knabbersnack gerne magst. Curry- und Paprikapulver passen auch gut zur Würzmischung. Diese Mischung, die Du idealerweise in einer grösseren Schüssel vorbereitet hast, stellst Du nun zur Seite.

Wenn die Mandeln geröstet sind, schüttest Du sie sofort (noch ganz heiss) in die Masse und hebst sie sorgfältig mit einem Löffel oder einer Gabel unter. Das Eiweiss beginnt zu stocken, das muss so sein – keine Angst. 😉 Wichtig ist, dass Du schnell genug bist, sodass alle Mandeln etwas von Deiner Marinade abbekommen. Sind alle benetzt, geht es mit ihnen wieder zurück auf’s Backblech, das dieses Mal mit Backpapier belegt ist. Schön verteilen – möglichst nicht aufeinander liegend – und zurück in den Ofen, der noch immer die selbe Temperatur hat. Die Mandeln ca. 5-8 Minuten bräunen und danach komplett auskühlen lassen. Ab ins Glas und gut verschliessen – oder losknabbern! 😉

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Benz sagt:

    Grüezi Frau Fratschöl 🙂
    Chani din Newsletter bstelle? has zerst wegdruckt und ez finden niänet me.
    Grüessli us Züri und uf bald wieder mol ufem Üetli oder wo au immer.
    Super Homepage, gefällt mir seeeeeehr gut, witer so..!!!!!!!!!!

    1. CuliNatalie sagt:

      Halli Hallo liabi Frau Benz! Dangga viel mol für das netta Kommentärli. Natürli, sehr gern. Ab sofort kriagsch Du Poscht über wenns neui Biiträg git bi culinatalie.com. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.